Ally sein fürs Anderssein

Über Diskriminierung und Minderheiten zu schreiben und/oder zu sprechen ist keine leichte Aufgabe, wenn man keiner Minderheit angehört. Zumindest sollte es so sein. Habe ich das Recht, als aus der Mittelklasse stammende weiße Frau für Menschen zu sprechen, deren Gesellschaft oder Gemeinschaft ich nicht angehöre? Bin ich nicht selbst vielleicht Teil des Problems? Wie kann…

Weiterlesen

Musikkritik

Jupiter Seven Eyes   Allah jaane. Allah jaane mein kaun, mein kaun Mein bawri teer paar mein Mein jogi, mein jogi Gott weiß es. Gott weiß wer ich bin, wer ich bin Ich bin verloren im Gedenken deiner Liebe Es treibt mich in den Wahnsinn, es treibt mich in den Wahnsinn   Tu ne comprends…

Weiterlesen

Kirchenglocken aber kein Rindfleisch

über Christen in Indien In Europa sorgen sich gerade viele Menschen um die Integration der, großteils muslimischen, Asylbewerber*innen auf dem stark christlich geprägten Kontinent. Indien hat eine lange Geschichte religiöser Aufeinandertreffen, säkularer Lösungen und auch Rückschläge, von der wir einiges lernen könnten.   Buddhismus und Jainismus haben ihren Ursprung in Indien, dann kamen Jüdinnen und…

Weiterlesen

Wem gehört der Wald?

  Das Wort Adivasi stammt aus dem Sanskrit und bedeutet „ursprüngliche Einwohner“. Diese Selbstbezeichnung der indigenen Bevölkerungsgruppen Indiens enthält schon die Grundlage für die konfliktreiche Situation der Adivasi, denn die politischen Kämpfe dieser Minderheiten drehen sich besonders um die Rechte auf den Lebensraum Wald, der häufig die Existenzgrundlage der Adivasi bildet. Die Adivasi machen ungefähr…

Weiterlesen

masala 11 – Inklusion – das Recht dabei zu sein?

KOMMENTAR Inklusion – ein Wort, bei dem vermutlich ein Großteil meiner früheren Mitstudierenden (Soziale Arbeit) mit den Augen rollen würde. Ein Wort, hinter dem so viele Meinungen und Interpretationen, stecken – gerade in der praktischen Umsetzung. Durch verschiedene Initiativen und politische Aktionen initiierten Menschen mit einer Behinderung zusammen mit Angehörigen die Inklusionsbewegung. Im Vordergrund stand…

Weiterlesen

masala 11 – The Ghetto Girl

Filmkritik Der Dokumentarfilm von Ambarien Alqadar führt nach New Delhi, um genauer zu sein, in den muslimischen Stadtteil Jamia Nagar. Die Kamera bahnt sich den Weg durch die Straßen des Ortes, der in den Medien oft als „Little Pakistan“ bezeichnet wird, bewegt sich durch verschwommene Erinnerungen der Erzählerin, die hier aufgewachsen ist. Die Regisseurin hat…

Weiterlesen

Alltagsdiskriminierung

Sollten kleine Menschen nicht im Supermarkt einkaufen oder sollten die Supermarktregale so hoch sein, dass jede*r an die Ware kommt, die er und sie haben möchte? Sollten Menschen, die einen Rollstuhl brauchen, nicht die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen oder sollten die Öffis so ausgerichtete sein, dass jede*r damit fahren kann? – in unserer Gesellschaft gibt es…

Weiterlesen

masala 11 – Das indische Dorf mit dem besonderen Pfiff

In Kongthong sagt man Jing-wai-jau-bey  Langsam buckelt sich der massige Geländewagen über die von Steinschlag und Erdrutsch stark beanspruchte Piste mitten durch die Wälder der östlichen Khasiberge. Hier im abgelegenen indischen Bundesstaat Meghalaya reisen nur ein paar Dorfbewohner*innen mit uns. Tiefe Furchen zeichnen ihre wettergegerbte Haut, vom Paan rot gefärbte Zähne leuchten zwischen ihren Lippen.…

Weiterlesen

Pionierinnen für den Frieden

Zusammenarbeit mit Frauenaktivistinnen in Libyen Manchmal beginnt die Stärkung von Frauen mit einer einfachen, aber genialen Idee. Die hatte Fathia ElMadani, Leiterin eines Beratungszentrums für Frauen in der ostlibyschen Stadt Bengasi und selbst politische Aktivistin. Wie überall auf der Welt ist ein Leben ohne Handy auch in Libyen längst nicht mehr vorstellbar. Wie ärgerlich also,…

Weiterlesen