„Zero Waste“ ist in den letzten Jahren zum Schlagwort für eine internationale Bewegung geworden, deren Ziel ein möglichst nachhaltiger Lebensstil und ein bewusster Umgang mit Ressourcen ist. Shia Su schreibt in ihrem Blog http://wastelandrebel.com/de/blog/ (Achtung, lesenswert!) über ihr Leben mit minimalem Müll und hat nun ihr Wissen und ihre Erfahrungen in Buchform gebündelt. Einkaufen mit Jutebeutel ist man ja noch gewohnt, verwunderlicher klingt es, wenn Shia vom Haare waschen mit Roggenmehl, von selbstgemachter Zahnpasta oder dem Abgewöhnen von Klopapier berichtet. Jedoch ist sie das beste Beispiel dafür, dass es tatsächlich funktioniert, wenn man es denn nur will. Zahlreiche Tipps, Rezepte und DIY’s auf 160 Seiten beweisen: Es gibt für alles Müllverursachende eine Alternative. Ich zumindest wurde inspiriert meinen eigenen Konsum zu reflektieren und in Zukunft auch Schritt für Schritt zu ändern. Der Schreibstil ist erfrischend undogmatisch, die Autorin informiert statt zu belehren. Das Buch wurde nachhaltig und klimabewusst produziert – trotzdem rät Shia natürlich dazu, es nach der „Zero Waste“-Methode als E-Book zu kaufen.

TEXT Clara Thier